Preisstrategien Immobilienverkauf

Der Preis ist kein Zufall

Preisstrategien Immobilienverkauf. Der Preis beim Immobilienverkauf ist kein Zufall. Der Verkauf einer Immobilie ist komplex und mit vielen Risiken und Kosten verbunden. Gehen Sie ohne Vorbereitung in den Verkauf Ihrer Immobilie, laufen Sie Gefahr teure Fehler zu machen. Es lohnt sich sicherlich einen Profi mit dem Verkauf zu beauftragen, dieser kennt schließlich den Markt und die erzielbaren Preise. Er wird Ihnen die Preisstrategien für den Immobilienverkauf erläutern und die richtige Strategie mit Ihnen festlegen.

Die bekanntesten Preisstrategien beim Immobilienverkauf sind folgende:

Preisstrategien Immobilienverkauf

1. Die „weit über Marktwert“ Strategie

Diese Strategie wird oft von Verkäufern gewählt die unerfahren sind, oder glauben ihre Immobilie ist einfach mehr Wert als alle anderen. Diese Verkäufer wünschen sich einen Käufer zu finden, der sich nicht auskennt bzw. den überteuerten Preis bereit ist zu bezahlen.

Diese Strategie geht aber nur selten auf. Der Immobilienmarkt funktioniert nach seinen eigenen Regeln und Wünsche sind hier fehl am Platz, besonders beim Preis.

Setzen Sie den Preis zu hoch, schrecken Sie Ihre Zielgruppe ab und verpassen das wichtigste Zeitfenster für den Verkauf. Die meisten Anfragen kommen in den ersten Wochen nach der Schaltung der Inserate.

Beharren Sie zu lange auf dem zu hohen Preis für Ihre Immobilie bleibt Ihre Immobilie am Markt. Die „weit über Marktwert“ Strategie führt oft zu Verkaufspreisen die weit unter dem Marktwert liegen

 

2. Die „leicht über Marktwert“ Strategie

Die Verkäufer bieten ihre Immobilie ca. 15 % über den Marktwert an um Spielraum bei den Preisverhandlungen zu haben. Es kommt aber auch bei dieser Strategie vor, dass die Immobilie am Markt bleibt und wenn sie doch verkauft wird ein Preis oft unter dem Marktwert erzielt wird.

Preisstrategien Immobilienverkauf

3. Die „fairer Marktwert“ Strategie

Wird von Anfang an ein Preis verlangt der dem Marktwert entspricht, ist die Chance gut, dass in einem angemessenen Zeitraum ein Käufer gefunden wird.  Was ist der faire Marktwert? Um den passenden Preis zu finden sind Kenntnisse über die aktuellen Marktentwicklungen notwendig. Überlassen Sie diese Aufgabe einfache einem Makler, er verfügt über die notwendigen Kenntnisse.

4. Die „unter Marktwert“ Strategie

Immobilien die unter Ihrem Marktwert angeboten werden sind am schnellsten wieder vom Markt.

Diese Strategie wird angewendet wenn die Verkäufer unter Zeitdruck stehen und Ihre Immobilie schnell los werden wollen (oder müssen). Andererseits könnte der Verkäufer aus Unwissenheit über den fairen Marktwert diese Strategie angewendet haben.

Verschenken Sie kein Geld beim Immobilienverkauf!

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin und wir sorgen dafür, dass Ihre Immobilie zu einem fairen Preis in angemessener Zeit verkauft wird.

 

 

 

Haus verkaufen mit Immobilienmakler?

Haus verkaufen

Wer sein Haus verkaufen möchte, egal ob mit oder ohne Immobilienmakler,  sollte sich im Vorhinein intensiv mit der Materie beschäftigen. Überlegungen im Hinblick auf ein optimales Verkaufsergebnis stehen beim Haus verkaufen im Vordergrund. Wie viel ist die Immobilie wert, um einen guten Verkaufspreis zu erzielen? Ist der Verkaufspreis zu hoch angesetzt, kann der Verkaufszeitraum  sehr lange werden. Wird der Preis zu niedrig angesetzt ist das Haus zwar rasch verkauft, aber zu einem zu niedrigen Preis.

Haus verkaufen

 

Wie Sie Ihre Immobilie erfolgreich verkaufen

Hausverkauf mit Immobilienmakler

Oft macht sich bei einem Hausverkauf die Unterstützung eines Immobilienmaklers bezahlt. Viele Makler haben bieten die Objekte ihren Vormerkkunden  vor der Veröffentlichung in Printmedien  oder Internetportalen an. Auch wissen Makler besser über die wirklich erzielbaren Preise bei den Immobilien bescheid.

Lassen Sie sich von Ihrem Immobilienmakler erklären wie er die Vermarktung vornimmt. In welchen Printmedien oder Internetportalen wird das Objekt beworben? Es ist besser nur einen Makler zu beauftragen. Bei einem Alleinvermittlungsauftrag muss sich Ihr Makler um eine Vermittlung bemühen. Ein Alleinvermittlungsauftrag kann nur befristet abgeschlossen werden. So sind Sie nicht ewig an einen bestimmten Makler gebunden. Beauftragen Sie mehrere Makler gleichzeitig, dann ist keiner richtig motiviert Ihr Haus zu verkaufen.

Bewertung des Verkaufsobjektes

Für die Bewertung der Immobilie gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Am einfachsten ist die Beauftragung eines Sachverständigen, dessen Gutachten Sie auch potentiellen Käufern vorlegen können. So ein Gutachten kostet Geld, ist aber eine sinnvolle Investition um zu einem sinnvollen und marktgerechten Preis zu kommen.
  • Kostenlos ist die eigene Bewertung basierend auf Anzeigen ähnlicher Immobilien in Immobilienportalen wie willhaben oder immobilienscout24
  • wesentliche Daten zur Bewertung sind: Grund- und Nutzfläche,  Ausstattung, Bausubstanz, Alter und Zustand der Immobilie etc.

Erfolgreich Immobilien verkaufen

Ausstattung und Zustand beim Verkauf

Neben den wesentlichen Kriterien, wie Lage und Nutzfläche Ihrer Immobilie, spielen bei der Preisgestaltung noch zwei wichtige Faktoren eine Rolle: Ausstattung und Zustand bzw. Zeitpunkt der letzten Sanierung.

Energieeffizienz spielt eine immer wichtigere Rolle, daher ist die Art der Heizung sowie die Dämmung ein wichtiges Thema.

Die Bausubstanz sowie Verrohrung und Elektroinstallationen wird  immer wieder kritisch beäugt. Hilfreich ist außerdem eine Aufstellung über Heizkosten und Stromverbrauch

Haus verkaufen Unterlagen

Unterlagen für den Verkauf

Sind ernsthafte Kaufinteressenten gefunden, benötigen diese für die Finanzierung folgende Unterlagen. Fotos der Immobilie, Baupläne, Baugenehmigung, Unterlagen zu allfälligen Sanierungen, Versicherungsunterlagen und Grundbuchsauszug.

Hier erhalten Sie das GRATIS eBook „Wie Sie erfolgreich die eigene Immobilie verkaufen und die 3 größten Fehler vermeiden“

 

Möchten sie lieber einen Immobilienmakler mit dem Verkauf Ihrer Immobilie so stehen wir für ein kostenloses Beratungsgespräch gerne zur Verfügung.

 

7 Schritte damit Sie Ihre Immobilie zum besten Preis verkaufen

Warum einen Immobilienmakler beauftragen?

7 Schritte damit Sie Ihre Immobilie zum besten Preis verkaufen

In 7 Schritten zum besten Preis für Ihre Immobilie

Haus

Immobilie zum besten Preis verkaufen

Und plötzlich reift die Entscheidung und man beschließt die vorhandene Immobilie zu verkaufen. Die Gründe für diese Entscheidung können vielfältig sein.  Jobwechsel, Ortswechsel, die Entscheidung die große Wohnung bzw. das große Haus gegen eine kleinere Immobilie zu tauschen bzw. eine größere Immobilie zu suchen,….. Ab nun gilt es viele Dinge für den Verkauf vorzubereiten. Ganz wichtig ist die Frage „Wie kann ich meine Immobilie zum besten Preis verkaufen?“

„Ich stelle ein Inserat ins Internet und bald ist meine Immobilie zum gewünschten Preis verkauft“, klingt leichter als es ist. So mancher Traum ist geplatzt weil es beim Verkauf zu unüberwindbaren Problemen gekommen ist.  Das Haus/die Wohnung soll zu einem angemessenen Preis verkauft werden und das so schnell wie möglich.

Doch plötzlich ist alles anders. Es findet sich kein geeigneter Käufer, Wochen vergehen, Monate vergehen und die Hoffnung einen Käufer zu finden schwindet immer mehr.

Die gute Nachricht: so muss es nicht sein. Wer von Beginn an die Stolpersteine umgeht und einige Tipps beachtet, dem steht der schnelle Verkauf nichts mehr im Wege.

 

Wie Sie Ihre Immobilie erfolgreich verkaufen

Den richtigen Verkaufspreis finden

Eine Immobilie ist das wert, was der Käufer zu zahlen bereit ist. Der richtige Verkaufspreis spielt eine nicht unerhebliche Rolle bei der Suche nach Käufern.  Zunächst gilt es einen angemessenen Preis zu ermitteln. Hier ist eine professionelle Wertermittlung angebracht und der aktuelle Immobilienmarkt muss dabei berücksichtigt werden. Vergleichbare Immobilienangebote und real erzielbare Preise werden analysiert und die richtige Zielgruppe definiert. Der richtige Verkaufspreis kann die Vermarktungszeit erheblich beschleunigen.

Bei der Preisermittlung spielen viele Faktoren eine Rolle, denn Immobilien sind nicht immer vergleichbar. Alter und Zustand des Objektes spielen eine ebenso wichtige Rolle wie Lage und Verkehrsanbindung. Ein Immobilienmakler ist die richtige Anlaufstelle, um den Preis festzulegen. Er kennt sich aus und kennt die aktuelle Marktlage.

 

Hier können Sie sich das GRATIS eBook „Wie Sie erfolgreich die eigene Immobilie verkaufen und die 3 größten Fehler vermeiden“ herunterladen.

 

Objektaufbereitung

Objektaufbereitung

Der erste Eindruck zählt. Zu einem professionellen Verkauf gehört es, dass alle Unterlagen und Informationen zu einem Objekt vorhanden sind. Käufer kaufen bei dem großen Angebot an Immobilien nicht einfach die Katze im Sack.  Als Verkäufer müssen Sie alle nennenswerten Informationen bereitstellen und dem Interessenten Auskunft geben. Daher sollten Sie gut vorbereitet sein, bevor Sie Ihre Immobilie zum Kauf anbieten.

Wichtig ist auch, dass Sie Ihre Immobilie aufbereiten, um sie für potentielle Käufer interessanter zu machen. Das bedeutet nicht, dass Sie immense Summen in das Objekt stecken sollen, doch die Aufbereitung einer Immobilie und kleiner Schönheitsreparaturen können Wunder beim ersten Eindruck bewirken.

Ist das Objekt aufbereitet und vorzeigbar, gilt es eine ansprechende und Interesse weckende Anzeige zu erstellen um so viele Interessenten wie möglich zu erreichen. Professionelle Fotos oder Videos sichern den Verkaufserfolg und ziehen die Aufmerksamkeit der Interessenten auf sich.

Ihr Immobilienmakler wird sich um all diese Dinge kümmern.

Erfolgreich Immobilien verkaufen

Vorgemerkte Kaufinteressenten

Die Verkaufsdauer hat einen erheblichen Einfluss darauf, zu welchem Preis die Immobilie verkauft wird. Je länger das Objekt zum Verkauf steht, umso weniger Interessenten finden sich.

Idealerweise hat man vor dem Inserieren einen Kreis an Kaufinteressenten, für die das Objekt infrage kommen. Immobilienmakler haben bereits Anfragen von Interessenten vorliegen. Dadurch besteht bereits vorab die Möglichkeit Interessenten auf das Objekt aufmerksam zu machen, was die Verkaufsdauer verkürzen kann.

Nachbarschaftsmarketing

Um das Objekt schnellstmöglich zu verkaufen, möchte man so viele Menschen wie möglich erreichen. Die erste Anlaufstelle ist natürlich das Internet. Was jedoch viele vergessen: Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass 80% der potentiellen Käufer nur zehn Entfernungsminuten entfernt wohnen. Der Grund dafür ist: viele wollen sich nicht weit von Ihrem ursprünglichem zu Hause entfernen.

Internetanzeigen werden meist von den Menschen gelesen, die gezielt auf der Suche nach einer passenden Immobilie sind.

Als wirksamste Methode zum Finden potentieller Käufer hat sich daher das Nachbarschaftsmarketing entpuppt. Mailings und gezielte Ansprachen können dazu beitragen Interessenten zu finden.

Entfernungsmarketing 

Nur weil 80% der potentiellen Interessenten in unmittelbarer Umgebung wohnen, bedeutet nicht, dass es mit Nachbarschaftsmarketing getan ist. Die restlichen 20% erhöhen schließlich die Chance, dass Sie Ihre Immobilie zum besten Preis verkaufen.

Es gibt zahlreiche Internetportale auf denen Anzeigen inseriert werden können. Denn wer 100 oder mehr km entfernt wohnt wird nicht auf gut Glück herumfahren und Immobilien suchen.

Haus verkaufen mit Immobilienmakler?

Es gibt aber noch weiter Möglichkeiten neben den Internetportalen potentielle Käufer zu finden. Eine Möglichkeit derzeit ist Facebook. Facebook dient nicht nur der Unterhaltung, zahlreiche Branchen haben mittlerweile erkannt, dass das Netzwerk geeignet ist, soviele Menschen wie möglich zu erreichen.

Qualifizierung und Besichtigung

Nachdem Sie die vorhergenden Tipps und Tricks berücksichtigt haben oder den Verkauf Ihrer Immobilie dem Immobilienmakler überlassen haben, werden die ersten Interessenten anrufen und einen Besichtigungstermin vereinbaren. Nicht jeder Interessent kommt für einen Kauf infrage oder hat das nötige Interesse an der Immobilie. Viele Besichtigungen kann man unter Zeitverschwendung verbuchen, was Ihre Geduld auf eine harte Probe stellen wird.

Wenn Sie einen Immobilienmakler beauftragen wird dieser die Interessenten vorab prüfen und qualifizieren. Der Immobilienmakler wird darauf achten, ob sich der Interessent die Immobilie leisten kann oder überhaupt die Möglichkeit besteht, dass er sich für einen Kauf entscheidet.

Kaufunterstützung und Objektübergabe

Hat sich schließlich ein Käufer gefunden, ist die Freude naturgemäß groß. Der Kaufvertrag wird erstellt, vom Notar beglaubigt und die Immobilie übergeben.

Wir hoffen wir können Ihnen mit diesem Beitrag helfen damit Sie Ihre Immobilie zum besten Preis verkaufen können.

Hier können Sie sich das GRATIS eBook „Wie Sie erfolgreich die eigene Immobilie verkaufen und die 3 größten Fehler vermeiden“ herunterladen.

Warum einen Immobilienmakler beauftragen?

Warum einen Immobilienmakler beauftragen?

Warum beim Haus(ver)kauf einen Immobilienmakler beauftragen?

Die eigene Immobilie privat oder mit einem Immobilienmakler verkaufen. Diese Frage stellen sich viele Immobilienbesitzer. Gerade beim Verkauf gibt es viele Gründe einen Immobilienmakler zu beauftragen. Der Verkauf der Wohnung oder des Hauses stellt für viele Leute oft die größte finanzielle Transaktion dar. Der Verkaufsprozess ist außerdem komplex und oft mit Tücken verbunden, die im schlimmsten Fall nicht nur Zeit, sondern auch (viel) Geld kosten können. Beauftragt man einen Makler, so steht einem erfolgreichen Geschäft nichts mehr im Weg. Folgende Vorteile hat ein Immobilienmakler.

Marktkenntnis

Ein Makler bewertet regelmäßig die Immobilien seiner Auftraggeber um einen angemessenen Preis zu ermitteln. Er hat Überblick zu welchen Preisen Immobilien tatsächlich verkauft werden. Viele Makler tauschen sich außerdem mit Berufskollegen aus und können so ihr Wissen erweitern.

Haus verkaufen mit Immobilienmakler?

Erfahrung und Sachkenntnis

Ein Makler verkauft nicht nur eine Liegenschaft im Jahr, sondern beschäftigt sich das ganze Jahr über mit verschiedensten Immobilien. Bei jedem Verkauf gibt es Besonderheiten und kein Verkauf gleicht dem Anderen.

 

Aufklärungspflicht Immobilienmakler

Verkauf erfolgt schneller

Eigentümer, die einen Makler beauftragen, verkaufen das Objekt schneller als bei einem Privatverkauf. Der Grund dafür liegt nicht nur an der professionellen Vermarktung, sondern auch am professionellen Auftritte eines Immobilienmaklers. Erfolgt die Vermittlung ohne Profi, so sind die Käufer beim Vertrag oft skeptisch, besonders im Hinblick auf allfällige Schlupflöcher oder nachteilige Klauseln.

Erfolgreich Immobilien verkaufen

Pflichten des Immobilienmaklers

Rechte und Pflichten des Maklers werden im Maklergesetz geregelt. Für Immobiliensuchende wichtig ist die Aufklärungs- und Informationspflicht. Das bedeutet: Der Makler muss den Interessenten aktiv über alle Eigenschaften und Rahmenbedingungen in Kenntnis setzen, die Einfluss auf den Wert der Immobilie haben. Das können z.B. anstehende Sanierungs- oder Reparaturarbeiten am Gebäude sein. Bei Vernachlässigung dieser Pflicht haftet der Makler mit seiner Provision.

Der Makler muss dem Wohnungsinteressenten eine Übersicht geben, die eine Aufstellung aller Kosten enthält, die durch den Abschluss des Kaufvertrages entstehen (Vertragserrichtung, Grundbucheintragungsgebühr,…). Ebenso ist die Höhe der Maklerprovision anzugeben.

Maklerprovision

Die Maklerprovision ist nur dann zu zahlen, wenn es zu einem Vertragsabschluss kommt. Das Unterschreiben eine Besichtigungsscheines ist lediglich eine Bestätigung für den Makler, dass das Haus oder die Wohnung besichtigt wurde.

Gerne stehe ich Ihnen für ein Gespräch zur Verfügung. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit mir.

Telefonisch 0664/735 48 943 oder per email markus.z@immoperts.at

 

7 Schritte damit Sie Ihre Immobilie zum besten Preis verkaufen

Wie Sie Ihre Immobilie erfolgreich verkaufen

 

Erfolgreich Immobilien verkaufen

Erfolgreich  Immobilien verkaufen

Heute gebe ich Ihnen Tipps 4-6 um Ihre Immobilie ohne Makler erfolgreich zu verkaufen. Hier können Sie Teil 1 lesen

4. Immobilie bewerben

Sobald Sie alle Unterlagen haben und den Wert der Immobilie ermittelt haben  geht es an die Vermarktung. Hier gilt: Besser in kurzer (3 bis 6 Monate) intensiv bewerben, als über 1 oder mehrere Jahre immer wieder hier und dort eine Anzeige schalten.  Immobilien die länger zum Verkauf stehen, gelten als schwer vermittelbar. Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung ohne Makler verkaufen sollten Sie folgende Marketingmöglichkeiten verwenden:

Online Anzeigen: Die meisten Kaufinteressenten suchen heute über das Internet. Sie können über diverse kostenpflichtige oder kostenlose Portale Ihr Inserat bewerben.

Zeitungsanzeigen: Zeitungsanzeigen sind auch im Zeitalter des Internet noch beliebt und vorallem in regionalen und lokalen Medien zu empfehlen.

Exposè: ist eine Zusammenstellung aller Informationen und Fotos des Verkaufsobjekts und somit eine der wichtigsten Vermarktungsmaßnahmen. Je aussagefähiger Ihr Exposè ist desto höher ist die Wahrscheinlichkeit einen Käufer zu finden.

Verkaufsschild: ein Verkaufsschild im Garten oder am Fenster fällt auf und kann Interessenten aus der näheren Umgebung auf das Objekt aufmerksam machen.

Warum einen Immobilienmakler beauftragen?

5. Besichtigung

Die Kaufinteressenten melden sich bereits bei Ihnen und möchten

Erfolgreich

besichtigen. Nun müssen Sie auf ein paar Sachen aufpassen:

Sie müssen einen passenden Termin finden. Legen Sie vorab, die für Sie passenden Besichtigungszeiten fest.

Sie sollten für Ihre Interessenten immer erreichbar sein. Wenn sich nur Ihre Mailbox meldet und sie erst Tage später zurückrufen fühlen sich Ihre Interessenten nicht ernst genommen und verlieren vielleicht das Kaufinteresse.

Ihre Immobilie muss in einem sehr guten Zustand sein. Alle Zimmer müssen aufgeräumt, sauber und begehbar sein. Sorgen Sie für eine angenehme Atmosphäre und stellen Sie Getränke zur Verfügung.

Sie sollten alle Fragen über Ihre Immobilie beantworten können.

6. Verhandlungen führen und Kauf abschließen

Legen Sie einen Mindestverkaufspreis fest und definieren Sie einen Verhandlungsspielraum.  Bereiten Sie sich mit Argumenten auf mögliche Kritikpunkte des Käufers vor. Zu den kritischen Verhandlungsthemen zählen meistens Kaufpreis, Übergabezeitpunkt und Kaufpreisfälligkeit.

Sie sind sich mit dem Kaufinteressenten einig geworden? Dann beauftragen Sie oder der Käufer einen Rechtsanwalt oder einen Notar mit der Erstellung des Kaufvertrages. Nach Unterzeichnung des Kaufvertrages haben Sie Ihre Immobilie erfolgreich verkauft.

 

 

Haus verkaufen mit Immobilienmakler?

 

7 Schritte damit Sie Ihre Immobilie zum besten Preis verkaufen

Wie Sie Ihre Immobilie erfolgreich verkaufen

Wie Sie Ihre Immobilie erfolgreich verkaufen

Sie möchten Ihre Wohnung, Ihr Haus oder Ihr Grundstück ohne Unterstützung eines Immobilienmaklers verkaufen? Dann finden Sie hier, auf haus-schnell-verkaufen.at die wichtigsten Tipps für den Privatverkauf – von der Bewertung bis zum Kaufvertrag. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Immobilie erfolgreich verkaufen.

Einfamilienhaus, Immobilie im Grünen

Immobilie Ohne Makler verkaufen

Viele Immobilieneigentümer wollen beim Verkauf die Provision für den Makler sparen bzw. ist Ihnen die Provision zu hoch. Wie geht man beim Verkauf am besten vor? Der Verkauf einer Hauses oder einer Wohnung erfordert nicht nur eine Unterschrift am Kaufvertrag. Bevor es zum Kaufvertrag kommt muss die Immobilie bewertet werden, verschiedenste Unterlagen vorbereitet bzw. aufbereitet werden, Werbung geschaltet werden, Interessenten gefunden  werden, Besichtigungen durchgeführt werden und ein Käufer gefunden werden. Das alles erfordert viel Zeit und Geduld die ein Privatverkäufer neben seiner täglichen Arbeit aufbringen muss. In den folgenden Punkten erfahren Sie, wie Sie klassische Fehler vermeiden und in sechs Schritten Ihre Immobilie erfolgreich verkaufen

1. Marktanalyse und Bewertung

Was ist mein Haus, meine Wohnung eigentlich wert und zu welchem Preis kann ich Sie verkaufen? Sind die angegebenen Preise auf den einschlägigen Plattformen im Internet auch wirklich die Preise, die Käufer bereit sind zu zahlen? Um dies herauszufinden sollten Sie den regional üblichen Marktpreis herausfinden und Ihr Objekt mit ähnlichen Objekten vergleichen. Den Wert Ihrer Immobilie können Sie anhand folgender Faktoren bemessen:

  • Zustand
  • Alter
  • Größe des Grundstücks bzw. Immobilie
  • Baustil
  • Grundstückspreis/m²

Je nach Immobilie gibt es verschieden Bewertungsverfahren, wie der Wert  berechnet wird.

Warum einen Immobilienmakler beauftragen?

2. Objekt für den Verkauf vorbereiten

Gehen Sie durch Ihr Haus, Ihre Wohnung und sein sie kritisch und objektiv. Immobilie renovierenGehört etwas repariert oder erneuert. Sollte vielleicht die eine oder andere Wand oder vielleicht die gesamte Wohnung neu gestrichen werden? Solche kleine Arbeiten werten die Immobilie nicht nur auf, sondern Sie können auch einen höheren Verkaufspreis erzielen.

3. Unterlagen vorbereiten

Unterlagen Immobilienverkauf

Bevor Sie mit dem Verkauf beginnen, sollten Sie alle notwendigen Unterlagen bei Ihnen haben. Wenn Sie Ihre Unterlagen erst dann organisieren wenn die Interessenten darauf warten, könnten Sie für die Kaufinteressenten unglaubwürdig oder unseriös erscheinen. Die wichtigsten Dokumente sind:

  • Grundbuchauszug
  • Grundrisse
  • Baupläne
  • Energieausweis
  • Bewertungsgutachten
  • Baubewilligung

In Teil 2 erfahren Sie die Schritte 4-6 um Ihre Immobilien erfolgreich zu verkaufen.

Hier erhalten Sie kostenlos das eBook